Angebote

 

Offene Meditationsabende - mit Dirk Schirok

Unterstützung, Vertiefung oder auch Neubelebung der alltäglichen Praxis

“Eine Reise von tausend Meilen beginnt unter deinem Fuß” (Laotse 6.Jh. v. Chr.).

Ein Achtsamkeitstraining stellt uns sehr nützliche Werkzeuge zur Verfügung. Wir erfahren, welche Vorteile es hat, wenn wir Achtsamkeit in unserem Leben entfalten und wie hilfreich es bei der Überwindung psychischer Probleme ist (und darüber hinaus). Mein Angebot richtet sich an Teilnehmer, die bereits erste Erfahrungen mit formeller und/oder informeller Achtsamkeitspraxis gemacht haben, sei es bei einem MBSR-/MBCT-Kurs oder einem ähnlichem Kursprogramm oder vielleicht auch auf ganz andere, individuelle Weise. Um die Vorteile auf Dauer zu erfahren, ist es notwendig, diese Werkzeuge zu benutzen und zu pflegen, den Weg also wirklich zu beschreiten und bereit zu sein, dafür unsere Lebensgewohnheiten zu verändern. Der buddhistische Begriff für "Meditation" ist übrigens "Bhavana" und bedeutet soviel, wie: "kultivieren" bzw. "entwickeln". Es handelt sich also um ein aktives Bemühen um die Entfaltung bestimmter Qualitäten und Fähigkeiten in uns, die den Weg zu Glück und innerer Freiheit ebnen. Da unser privates, wie auch berufliches Lebensumfeld solch ein Bemühen bzw. ein achtsames Sein mit sich selbst und im Miteinander oft nicht besonders unterstützt oder manchmal gar zu erschweren scheint, ist es für die meisten von uns auf Dauer nicht einfach, allein “am Ball zu bleiben”.

buddhistische Tradition der zeitgemäßen Meditationspraxis Ein Retreat, Seminar oder offener Meditationsabend in entsprechenden Meditationszentren wird hierbei von vielen als sehr hilfreich erlebt. Andere widerum scheuen den mitunter als zu glaubensgebunden erlebten Kontext solcher Veranstaltungen. Aus diesem Grunde biete ich allen, die sich auf den den Weg gemacht haben, mehr Achtsamkeit in ihr Leben bringen und bereits über erste Meditationserfahrungen verfügen sowie auch allen ehemaligen Teilnehmer/Innen von Achtsamkeitsgruppen, die sie – sei es bei mir oder anderswo – z.B. im Rahmen einer Psychotherapie wahrgenommen hatten, offene Meditationsabende an, welche die Möglichkeiten
● des gemeinsamen Übens und Meditierens,
● des Erfahrungsaustausches über die formelle und informelle Praxis,
● der Erörterung möglicher Herausforderungen oder Probleme in Bezug auf die formelle oder informelle Praxis, oder
● des gemeinsamen Kennenlernens beinhalten.
Die Meditationsabende beginnen jeweils mit einigen Minuten achtsamer Körperübungen (QiGong), gefolgt von einer formellen Meditation. Als Leitfaden für die Meditation dienen hierbei die ersten Stufen des Anapanasati aus der Vipassana-Tradition.
Im Anschluss daran besteht Raum für Erfahrungsaustausch und der Erörterung möglicher Schwierigkeiten und Herausforderungen, verbunden mit Anregungen und Empfehlungen zum eigenen Üben.
Dann wird nochmals gemeinsam über Freundlichkeit und liebende Güte (Metta) meditiert. 
Nach dem Blitzlicht und dem Abschluss der 2-stündigen Sitzung besteht für die Teilnehmer/Innen
die Möglichkeit des Nachklangs im Aufenthaltsbereich.

in der Meditation kommen wir bei dem an, was ist
Anmeldungen werden entsprechend des Zeitpunktes ihres Eingangs berücksichtigt. Es besteht die Möglichkeit, über eine Warteliste auf ggf. kurzfristig freiwerdende Plätze nachzurücken. Bei Terminabsagen, die nicht wenigstens 2 volle Werktage zuvor erfolgen und nicht krankheitsbedingt sind, wird ein Ausfallhonorer erhoben.
Die Teilnamegebühr für einen Abend beträgt 30 € / 15 € (erm.).
 einen Rahmen schaffen für Meditation

 

 

Kommende Veranstaltungen

 

offener Meditationssabend

Mi 06.06.2018

19:00 - 21:00Uhr

Buchen


Leicht & Lebendig

So 27.05.2018

11:00 - 14:30Uhr

Buchen


offener Meditationssabend

Mi 25.07.2018

19:00 - 21:00Uhr

Buchen